Tagebuch Katja Weber

Katja Weber beschreibt ihre Woche bei Ursula Kunz in Ersigen

Montag 29.05.2017

Mein Tag beginnt um 06.45 Uhr, sodass ich um 07.00 Uhr in der Küche das Morgenessen vorbereiten kann. Dazu gehört auch noch frischen Tee machen. Anschliessend packe ich die geputzten Eier in Schachteln ab, datiere sie und bringe sie zur Direktvermarktung in den Hofladen. Um 08.00 gibt es Morgenessen. Nach dem Morgenessen gehe ich nach draussen in den Pferdestall und wische die Pferdeausläufe sauber und mistete eine Pferdeboxe. Nachdem bringe ich die Pony auf die Weide und miste auch deren Box aus, bringe ihnen frisches Wasser und Futter. Um 10.00 Uhr machten wir Kaffeepause und anschliessen fange ich an das Mittagessen vorzubereiten. Das Menu ist Spagetti an einer Tomatensauce und dazu Kopfsalat. Um 12.00 Uhr essen wir das Mittagessen und nach dem wegräumen des Geschirrs mache ich eine Stunde Mittag. Am Nachmittag fülle ich in den beiden Hühnerställen das Futter auf und nehme die Eier aus. Um 16.00 Uhr gibt es dann das Zvieri, nachdem putze ich die Eier und bringe sie in den Keller, sodass ich den Stapel Morgen wieder abpacken kann. Danach koche ich das Nachtessen. Es gibt Omeletten. Um viertel nach sieben konnte ich Feierabend machen.

 

Dienstag 30.05.2017

Der Tag startet mit Morgenessen parat machen und dem sorgfältigen verpacken der Eier. Anschliessend packe ich den frisch geschnittenen Salat in Säcke ab und bringe diese in den Hofladen. Danach ist auch die Lehrtochter draussen fertig im Stall und wir gehen frühstücken. Anschliessend sind Routinearbeiten zu verrichten. Im Stall helfen und dann das Mittagessen kochen. Heute gibt es Kohlrabi an einer Rahmsauce, Salzkartoffeln und gebratene Cervelats, dazu frischen Kopfsalat. Nach dem Geschirr versorgen und abwaschen habe ich wieder eine Stunde Mittag. Nach der Mittagstunde gehe ich in den Garten jäten. Anschliessend hole ich die Ponys von der Weide, bringe sie in den Stall und nehme den Hühnern die Eier aus. Nachdem ich die Eier geputzt habe, mache ich das kalte Nachtessen parat. Das heisst bei uns Brot mit Konfitüre oder Honig, Jogurt mit verschiedenen Müesli und kalte oder warme Milch. Nachdem ich alles weggeräumt habe, kann ich ins Zimmer gehen und mich für die Schule vorbereiten.

 

Mittwoch, 31.05.2017

Heute fängt der Tag für mich etwas früher an. Um 06.30 Uhr klingelt der Wecker. Ich mache wieder das Morgenessen parat, esse selber eilig etwas, packe meine Schulsachen und gehe um 07.30 Uhr auf den Bus in Kirchberg, Richtung Burgdorf Bahnhof. Dort erwartet mich schon Kathrin. Zusammen mit einigen Schulkolleginnen fahren wir an den Waldhof. Um viertel vor neun erwartete uns schon die Probe über die Nähtechnik und die verschiedenen Putzmittel sowie das ergonomische Arbeiten. Nach der Probe lernen wir die korrekte Art, Fenster sauber zu putzen. Um viertel nach 12 gibt es dann Mittagessen, das die A-Klasse gekocht hat. Es gibt Gemüsereis Kasimir mit verschiedenen Früchten drin. Zum Dessert Schokoladen-Würfel mit Kokos-Streuseln. Nachdem Mittagessen hatten wir - die B-Klasse – ABU (Allgemeinbildender Unterricht) und die A- Klasse Gartenbau. Im ABU können wir die Zeit nutzen, um an unserer 5-seitigen schriftlicher Präsentation zu arbeiten. In dieser Präsentation geht es darum, eine Person zu beschreiben, die bekannt ist oder eine Biografie geschrieben hat. Anschliessend ist die Schule aus.

 

Freitag, 02.06.2017

Heute Morgen habe ich wie immer das Morgenessen vorbereitet, die Eier abgepackt und wieder geholfen den frischen Salat und das andere Gemüse der Pflanzung zu waschen und einzupacken um es anschliessend im den Hofladen aufzufüllen. Anschliessend gibt es Morgenessen, danach gehe ich raus in den Pferdestall, um die Pferdeboxen zu misten und die Ausläufe sauber zu wischen. Die Ponys durften auch heute wieder auf die Weide und auch deren Box habe ich wieder ausgemistet. Um 10.00 Uhr gibt es dann Kaffepause. Gleich danach fange ich an, das Mittagessen zu kochen. Es gibt Kartoffelgratin und dazu Salat. Nach dem wegräumen habe ich eine Stunde Mittag. Freitag ist Putztag. Also sauge ich den Boden und nahm in nass auf. Nachdem alles trocken ist, stelle ich alles wieder dort hin zurück, wo es hingehört. Danach gehen wir - mein Chef, meine Chefin und ich, in die Pflanzung und setzen Tomaten, ca. 80 Stück. Dann ist auch schon wieder Zeit, die Ponys von der Weide zu holen und den Hühnern die Eier aus den Legenestern zu nehmen. Bevor ich anfange, die Eier zu putzen, stelle ich das Zvieri auf den Tisch. Zum Zvieri gibt es Brot und Käse. Anschliessend putze ich die 150 Eier. Nachdem war auch schon die dritte Mahlzeit an der Reihe es gibt Resten vom Donnerstag. Nach dem Wegräumen darf ich Feierabend machen.

 

Samstag, 03.06.2017

Am Samstagmorgen ist alles etwas anders als an den anderen Tagen. Denn heute ist Backtag. Ich komme in die Küche und brote schon mal 8 kg Teig aus. Die anderen 16 Kilo hat schon meine Chefin verarbeitet. Nachdem der Teig geruht hat, hat ihn meine Chefin in den Schamottestein-Ofen geschoben und die Brote nach 1 ¼ Stunden herausgenommen und auf Gitter gelegt. Anschliessend bringen wir die ersten Brote in den Laden. Etwas gehetzt bereitete ich anschliessend das Morgenessen vor und packe die Eier ab. Danach gibt es das Morgenessen. Es ist das Leckerste, frisches Brot zu essen! Nach dem Wegräumen gehe ich wieder draussen helfen und um 10.00 Uhr gibt es wider die Kaffeepause. Danach putze ich im oberen Stock das Badezimmer, dafür habe ich Zeit für bis zum Mittagessen weil am Samstag immer das Grosi Zmittag kocht. Nach dem Wegräumen habe ich eine Stunde Mittag. Am Nachmittag habe ich gelernt wie man ein Schoggimousse macht. Nachdem gehe ich wieder zu den Hühnern und putze die Eier. Um 05.00 Uhr kann ich dann nach Hause gehen.

  • 761
  • Letzte Änderung am Sonntag, 23 Juli 2017 12:30

Schreibe einen Kommentar

Die Webmaster behalten sich vor, beleidigende oder unpassende Kommentare nicht freizuschalten...

Achten Sie darauf, dass die Felder mit * ausgefüllt werden müssen.