Furrer Tobias 150

Anne Challandes, Präsidentin SBLV

Liebe Berner Landfrauen

Seit einigen Monaten bin ich jetzt im Amt. Die Vielfältigkeit unserer Themen und die verschiedenen Aktivitäten machen die Funktion nicht nur intensiv, sondern auch sehr spannend.

 

Die aktuellen Themen sind herausfordernd, insbesondere die Frage der sozialen Absicherung von Ehe- oder eingetragenen PartnerInnen mit dem Vorschlag AP22+ und die Lancierung des Bäuerinnen-Appels mit Swissaid (Link, um den Bäuerinnen-Appell zu unterzeichnen: www.baeuerinnen-appell.ch). Es entstehen viele Fragen und viele Diskussionen und es bleibt noch viel zu tun um zu erklären und zu überzeugen.

Sehr stolz und froh bin ich auch, den Absolventinnen der Bildung Bäuerin (Berufsprüfung Bäuerin FA und Höhere Fachprüfung diplomierte Bäuerin) gratulieren zu können, insbesondere im Kanton Bern. Eine solche Bildung ist sehr wichtig für das Wissenstransfer und das Bewusstsein. Nachher haben auch die Absolventinnen alle Werkzeuge, um die richtigen Entscheidungen zu treffen, nach bestem Wissen und Gewissen. Die schweizerische Landwirtschaft braucht gut ausgebildete Frauen und deren Leistungen sind wertvoll.

Dank des Frauenstreiks am 14. Juni stehen die Frauenanliegen im Vordergrund. Es betrifft nicht nur die Lohngleichheit, die Absicherung von Bäuerinnen oder die Wertschätzung der Care-Arbeit, sondern auch die weibliche Vertretung in unseren Behörden und Institutionen. Mit dem Projekt «Mehr Frauen in der Politik» und der Plattform «Eidgenössische Wahlen 2019» bietet der SBLV eine Möglichkeit, mehr Frauen zu wählen und den Frauenanteil im Parlament zu erhöhen, damit wir eine effektive Gleichstellung umsetzen können. Es bedeutet vor allem, der Hälfte der Bevölkerung unseres Landes eine Stimme zu geben. Andererseits bringen manchmal die Frauen eine andere Sicht und haben verschiedene Denkweisen. Indem wir mehr Frauen in der Politik haben, haben wir die Möglichkeit, dass sie auch unsere Forderungen unterstützen. Darum wählt Frauen!

Anne Challandes, Präsidentin Schweizerischer Bäuerinnen- und Landfrauenverband

 

Zurück: Alle Kolumnen